Quirin Weinzierl, LL.M. (Yale)

Weinzierl_250x250.jpg

Quirin Weinzierl ist der dapde-Projektkoordinator. Er arbeitet als Forschungsreferent im Programmbereich "Transformation des Staates in Zeiten der Digitalisierung". Seine Forschungsschwerpunket sind das Recht der Digitalisierung, insbesondere die Bereiche Verhaltenswissenschaften und Plattformen.

Beruflicher Werdegang

Ausbildungsstationen

  • 09/2015 – heute: Promotionsprojekt (Dr. iur.), Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (Betreuer: Prof. Dr. Mario Martini)
  • 10/2012 –11/2014: Rechtsreferendar am Oberlandesgericht München, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (Straßburg), Wissenschaftliche Dienste des Deutschen Bundestages (Berlin)
  • 08/2017 -05/2018: Master of Laws, LL.M., Yale Law School, New Haven (USA)
  • 10/2006 –07/2012: Studium der Rechtswissenschaften, Ludwig-Maximilians-Universität München

Publikationen

  • Vertane Chance – Die Cookie-Prüfung der deutschen Datenschutzbehörden lässt das Thema „Dark Patterns“ liegen, ZD-Aktuell 2020, 04419 (€)
  • Dark Patterns als Herausforderung für das Recht – Rechtlicher Schutz vor der Ausnutzung von Verhaltensanomalien, NVwZ-Extra 15/2020
  • Mandated Choice: Der Zwang zur Entscheidung auf dem Prüfstand von Privacy by Default (Art. 25 Abs. 2 S. 1 DSGVO), RW 2019, 287 (mit Mario Martini)

Kontakt

E-Mail: weinzierl[at]foev-speyer[dot]de

Twitter @QuirinWeinzierl